top of page

spüre, erlebe, elja®

Seit vielen Jahren unterstütze ich unseren besonderen, autistischen Sohn mit verschiedenen Therapien. Bei der sensorischen Integrationstherapie wurde ich mit der Wichtigkeit der Förderung der Tiefenwahrnehmung und der Sinne konfrontiert. Auf Anraten unserer Therapeutin machte ich mich auf die Suche nach schweren weichen Gegenständen. Ich fand nichts Passendes, also nähte ich meinem Sohn selbst ein Stofftier und füllte es mit Quarzsand (2013). Das war die Geburt meines ersten Gewichtstieres. So ist, aus der Not heraus, die Idee meiner Gewichtstiere und in spätere Folge elja® entstanden. Lese die ganze Entstehungsgeschichte im elja® Blog hier.

Sag JA zu dem, wer du bist, wie du bist und was du bist.

Über mich

Mein Name ist Elisa Wegl, ich bin verheiratet und Mutter von 2 wunderbaren Söhnen. elja® ist mein besonderer Weg. Eine Aufgabe, die mir große Freude bereitet und die es mir erlaubt, zu Hause bei unseren Kindern zu arbeiten. Eine kreative Arbeit, ein soziales Projekt mit Visionen. Am Anfang habe ich die Therapie unseres Sohnes mit den Gewichtstieren finanziert, jetzt bin ich dabei, elja® als Social Business & Unternehmen der Neuen Zeit aufzubauen. Ich möchte mit elja® und meinen Gewichtstieren etwas bewirken und bewegen, Menschen in ihrer Wahrnehmung unterstützen, damit sie sich besser konzentrieren können, damit sie entspannen können und sich wohl fühlen.

 

Seit Juni 2021 habe ich auch eine Kooperation mit einer psychosozialen Einrichtung. Die Klienten dort leisten wertvolle Vorarbeit für meine Schildkröten und ich kann ihr Projekt mit meinem Honorar unterstützen. Ein weiteres Anliegen ist mir die Regionalität, ich biete Menschen aus der Region einen wertschätzenden, sinnvollen Arbeitsplatz und achte darauf, dass alle Materialien so nah wie möglich ihren Ursprung haben.


Damit ich mich voll und ganz meinem Herzensprojekt widmen kann, habe ich im Sommer 2021 einen für mich sehr wichtigen Schritt getan. Ich nahm all meinen Mut zusammen und kündigte meinen Bankjob (nach 27 Jahren), verließ die sichere und vertraute Struktur eines Angestelltenlebens, um frei zu sein, meinen Weg mit und für elja® zu gehen. Ich glaube an elja® und meine Visionen.

 

Meine Visionen:

Meine große Vision ist es, ein Zentrum der Wahrnehmung zu schaffen, wo Kinder und deren Eltern bestärkt und gefördert werden. Ein Ort der Begegnung, der Förderung, der Weiterentwicklung, des Lernens, des Austausches, der Lebenslust, der Innovation, der Inspiration, der Kreativität, der Freude. "Lernen-Lachen-Arbeiten". Als ersten Schritt dazu möchte ich gerne in einem zur Werkstatt (Michelhausen) angrenzenden Raum einen Spiel- & Bewegungsraum zur Förderung der Wahrnehmung einrichten. In weiterer Folge würde ich gerne Pädagog*innen und Therapeut*innen mit in ein erweitertes freies elja® Team aufnehmen, die die Kinder vor Ort sowohl beim Lernen begleiten als auch ihre Wahrnehmung fördern. Ganz frei nach den Bedürfnissen und Stärken der Kinder. Ganzheitliches Lernen. Wahrnehmung aller Sinne.

Das Mit- & Füreinander ist mir persönlich sehr wichtig, sowohl im privaten Bereich als auch als Unternehmerin. Ich wünsche mir ein wertschätzendes Mit- & Füreinander  im Kindergarten, in der Schule, im Unternehmen, in den Familien und in der Gesellschaft und wirke mit diesem wichtigen inneren Wert sowohl als Vorbild als auch im Austausch.

Stärken wir einander. Sehen wir einander. Helfen wir einander.

Das JA in elja® steht übrigens für ...

"Sag JA zu dem, wer du bist, wie du bist und was du bist"

Wichtige Meilensteine meines Lebens:

1974: meine eigene Geburt :-)

1993: Matura an der HBLA in Tulln

1993-2021: Bankangestellte.

1998: meine Traumhochzeit

2005: Hausbau

2006: Geburt unseres ersten Sohnes

2009: Geburt unseres zweiten Sohnes

2012: erster Verdacht auf Autismus bei unserem jüngeren Sohn, 2013 bestätigite Diagnose

2013: Entwicklung der Gewichtstiere. Hier erfährst du mehr zur Geschichte der Gewichtstiere.

2018: kam meine erste Mitarbeiterin und ich startete ein Produktions-Team, 2019 folgte die zweite, 2020 die dritte Mitarbeiterin

2019: Markenname elja® entstand. Lese die Namensenstehung hier im elja® Blog.

Juni 2021: Start Kooperation mit der psychosozialen Einrichtung WerkRaum Tulln

Juli 2021: Kündigung meines Bankjobs

Herbst 2021: die elja® Kraftbotschaften entstanden gleichzeitig wagte ich den Sprung in die 100% Selbständigkeit

2022: Auszug unserer Manufakturwerkstätte aus meinem privaten Haus und Übersiedelung in unsere Werkstatt in Michelhausen.

2023: Umbau des Lagers in einen Wahrnehmungs-, Spiel-, Erlebnis- und Therampieraumes

Juni 2023: die vierte Mitarbeiterin kam in unser Team und sorgt seitdem dafür, dass alles sauber ist.

2023-2024: Aussbildung Cosmic Healing bei Anke Evertz

Jänner - Ende April 2024: Ausbildung zur Spielgruppenleiterin mit Schwerpunkt Sensorische Integration

Mai 2024: Eröffnung der Spielgruppen im neuen elja® Wahrnehmungs-, Spiel- und Erlebnisraumes

Mehr über unsere soziale und nachhaltige Geschäftsphilosophie erfährst du hier: Verleihung VSE Verified Social Enterprise Label.

bottom of page